Infos zur Meisterschaft

Auf- und Absteiger Saison 16/17

Nach Abschluss der Meisterschaft gab es leider einige nicht geplante Änderungen am Übergangsreglement. Wir mussten in der MK kurzfristig darauf reagieren, dass es zwei Absteiger aus der 1. Liga gab, in der Region Solothurn der 1. platzierte der 2. Liga auf den Aufstieg verzichtete und uns deshalb der Gegner des gem. Übergangsreglement vorgesehenen Barragespieles zwischen dem 3. letztplatzierten der 2. Liga SVRBE mit dem 2. platzierten der 2. Liga SVRS gefehlt hat, da der 2. platzierte SVRS als Aufstiegskandidat nachrücken konnte (und auch aufgestiegen ist).
Somit hatten wir nur 2 freie Plätze in der 2. Liga zu vergeben. Wir entschieden uns deshalb, dass auch der 3. letztplatzierte der 2. Liga SVRBE am Barrageturnier teilnehmen soll, damit aus diesem Turnier die 2 stärksten Teams in der nächsten Saison in der 2. Liga spielen können.
Am Barrageturnier spielten somit der 3. letztplatzierte der 2. Liga SVRBE, mit den erstplatzierten der beiden 3. Liga Gruppen SVRBE zusammen mit 3. und 4. platzierten Teams der 2. Liga SVRS um die zwei freien Plätze.  Die freien Plätze gingen an den VBC Thun und STV Oensingen.
Bei den Damen gab es aus der 1. Liga kein Absteiger und ein Aufsteiger in die 1. Liga und ein direkter Absteiger in das 3. Liga pro somit wurden 2 Plätze frei. Auch in den unteren Ligen konnten die Gruppen erfreulicherweise nun auf Teilweise 10 Teams aufgefüllt werden.
Bei den U23 Damen gibt es aus dem U23 1 einen freiwilligen Absteiger. Somit können die 2. platzierten des U23 2 noch um den Aufstieg spielen. Da wir auch bei den U23 2 einen freien Platz haben, können auch die 2. platzierten der U23 3 um den zusätzlichen Aufstiegsplatz spielen.

Verbandshalle

Die Verbandshalle Marzili kann per sofort wieder von den Mitgliedvereinen SVRBE benutzt werden. Die Halle ist am Montagabend von 18.00 - 21.45 Uhr verfügbar.


Pro Abend werden CHF 50.00 in Rechnung gestellt.

 

Freie Termine und Buchungsanfragen via Geschäftsstelle SVRBE.